Die Jugend 15 und Jugend 18 des TTC Hofgeismar
                                                                         Die Jugend 15 und Jugend 18 des TTC Hofgeismar  

Wir begrüßen Sie auf den Seiten unseres Vereins TTC Hofgeismar

Hallenschließung in den Herbstferien

 

In der zweiten Ferienwoche, 12.10.20 bis 18.10.20 bleibt die Sporthalle geschlossen.

 

Hessenliga

TTC Hofgeismar  -  Gießener SV II                10 : 2

Ein starkes Heimspiel zeigte der TTC und brachte dem Gast die bisher höchste Niederlage bei. Es hätte noch höher werden können, doch Robert Wederhake musste die einzigen 5-Satz-Spiele leider abgeben. So sorgten Tobias Knittel, Julian Hinz, Timo Binder, Louis Sonnabend und Yannik Rüddenklau mit je zwei Siegen für das klare Resultat.

Damit geht der TTC mit 4:2 Punkten in die 4-wöchige Pause.

 

Bezirksliga

TuSpo Grebenstein  -  TTC Hofgeismar          6 : 6

Das Satzverhältnis von 26:21 spricht zwar für den TTC, doch im dramatischsten Spiel des Abends gewann Sean Bellon nach Abwehr von 4 Matchbällen im dritten Satz noch sein Spiel gegen Schild, der danach aus gesundheitlichen Gründen gegen Klaus Schmitz nicht mehr antrat. Für die fehlenden 4 Punkte sorgte das hintere Paarkreuz wo Stefan Reitz und Dittmar Knittel je zwei Spiele gewannen. Somit geht das Unentschieden in Ordnung.

 

Kreisliga

TSV Ehringen  -  TTC Hofgeismar                 7 : 5

Gegen die erwartet starken Ehringer gab es eine etwas unglückliche Niederlage, da Manuel Thomas das einzig ganz enge Spiel bei 2:1 Führung noch mit 12:14 und 9:11 abgeben musste. So holte vorn nur Marek Witek einen Punkt. In der Mitte überzeugte David Arnold mit zwei Siegen. Doris Knittel und Lothar Sitterlee holten je einen Punkt. Somit festigt der Gastgeber seine Tabellenführung.

 

1. Kreisklasse

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar IV    7 : 5

Auch eine hauchdünne Niederlage gab es für die Vierte in Gottsbüren. 26:27 Sätze belegen, wie eng es war. Im Tospiel unterlag Matti Albrecht 10:12 im Entscheidungssatz. Insgesamt gingen rekordverdächtige 8 Spiele in den 5. Satz, davon 5 an Gottsbüren! So blieb es bei Siegen von Matti, Roland Winter, Jochen Brill sowie Norbert Gerland, der überzeugend beide Spiele gewann.

 

Jugend 18

TTC Hofgeismar I    -  TSV Kaufungen     5 : 4

Tolles Spiel vor vielen Zuschauern, das der TTC knapp gewann. Zwar konnte die Nr. 1 der Gäste alle Spiele gewinnen, gegen Fabian Koch 12:10 im Entscheidungssatz, doch der TTC war ausgeglichener. So gewannen Fabian und Sören gegen die starke Nr. 2 der Gäste. Dennis Timosenko, Fabian und der stark verbesserte Aaron Schäfer gewannen gegen die Nr. 3 des TSV.

 

Jugend 15

TTC Hofgeismar  -  SC Niestetal III           3 : 5

Gegen den Tabellenführer hielt der TTC gut dagegen, ein Unentschieden war möglich, doch Kevin Timosenko unterlag im knappsten Spiel mit 9:11 im 5. Satz.

So blieb es bei den Punkten durch Paula Henrich sowie zwei Siegen von Henry Dienstel, der weiter ungeschlagen bleibt.

Hessenliga

TTC Hofgeismar  -  Gießener SV II                Samstag, 26.09.20, 19.00 Uhr

Nach dem Spiel gegen den Topfavoriten jetzt gegen bisher punktlosen Gießener, die aber bisher jeweils nur sehr knapp unterlagen, in jedem Spiel gegenhalten konnten. Bis auf die Ausnahmemannschaft des SVH scheinen alle Teams leistungsmäßig eng beisammen. Gerade deshalb wäre ein Sieg sehr wichtig.

 

Bezirksliga

TuSpo Grebenstein  -  TTC Hofgeismar          Samstag, 26.09.20, 18.00 Uhr

Ein starkes 6:6 in Breitenbach spricht für den Gastgeber. Beim TTC müssen schon alle zur Topform finden, Führungen einfach auch ins Ziel bringe,. dann ist man sicher auch in Grebenstein nicht chancenlos.

 

Kreisliga

TSV Ehringen  -  TTC Hofgeismar      Samstag, 26.09.20, 18.00 Uhr

Ein echtes Spitzenspiel beim verlustpunktfreien TSV. Nach dem hauchdünnen Pokalerfolg des TTC, wird es auch in Ehringen sehr knapp ausgehen. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Martinhagen geht die Dritte zuversichtlich in diese Partie.

 

1. Kreisklasse

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar IV    Samstag, 26.09.20, 16.30 Uhr

Mit Gottsbüren wartet die nächste schwere Auswärtsaufgabe. Hier muss schon alles gut laufen, will man dort punkten. Für Norbert Gerland (fast) ein Heimspiel bei seinem Exverein.

 

Jugend mit Doppelveranstaltung

 

Jugend 18

TTC Hofgeismar I    -  TSV Kaufungen     Sonntag, 27.09.20, 13.00 Uhr

Zu ungewohnter Zeit empfängt der TTC die recht ausgeglichene Mannschaft aus Kaufungen. Kann der TTC in Bestbesetzung antreten, sollte ein Sieg möglich sein.

 

Jugend 15

TTC Hofgeismar  -  SC Niestetal III           Sonntag, 27.09.20, 13.00 Uhr

Mit dem Gast stellt sich der Tabellenführer vor, der auch als Favorit in die Partie geht. Dennoch wollen es die Jüngsten des TTC dem Gast nicht leicht machen und das Spiel möglichst lange offenhalten.

Hessenliga

SVH Kassel  -  TTC Hofgeismar         10 : 2

Gegen den Topfavoriten blieb man letztlich ohne echte Chance. Die Stärke der Gastgeber, dazu die ungeliebten Primebälle führten zu einer klaren Niederlage. Neben den Punkten von Robert Wederhake und Louis Sonnabend gegen Kaiabakht, war Louis bei 9:7 Führung im 5. Satz gegen Scherb am nächsten an einem Punktgewinn.

 

Bezirksliga

 

TTC Hofgeismar  -  TSV Wenigenhasungen   4 : 8

Gegen die favorisierten Gäste hielt man bis zum 3:3 mit, als Michael Attendorn, Sean Bellon und Dittmar Knittel ihre Spiele gewannen. Danach gab es allerdings 4 Niederlagen in Folge, ohne Satzgewinn. Danach gewann Stefan Reitz und Dittmar hatte bei 2:1 und 10:8 zwei Matchbälle, unterlag aber letztlich noch.

 

Kreisliga

TTC Hofgeismar  -  TSV Martinhagen           11 : 1

Fast schon sensationell hoch gewann die Dritte. Herausragend Manuel Thomas, der beide Spiele gewann, darunter gegen Roth, der mit dem höchsten Punktwert der Klasse kam. Doch auch alle anderen TTCer spielten stark auf, so dass Ingo Möller, David Arnold, Doris Knittel und Lothar Sitterlee je zwei Siege holten und Marek Witek vorn ein Spiel gewann.

 

1. Kreisklasse

TSV Ostheim-Zwergen  -  TTC Hofgeismar IV    20 : 2

Gegen den letztjährigen Kreisligisten musste man auf Klaus Vater verzichten. Trotz starker Gegenwehr, es gab lediglich zwei 0:3-Spiele, sprangen nur zwei Siege durch Matti Albrecht und Roland Winter heraus. Am nächsten an einem weiteren Punkt war Günter Lambrecht beim 10:12 im 5. Satz. Doch auch Matti hatte gegen einen der stärksten Spieler der Klasse durchaus Chancen.

 

Jugend 18

FT Niederzwehren  -  TTC Hofgeismar I         4 : 2 (Pokal)

Ohne Fabian und Dennis war man in der Außenseiterrolle. Beide Spiele gewinnen konnte Sören Engelbrecht. Die anderen Spiele gingen je 0:3 verloren.

 

TSV  Hümme  -  TTC Hofgeismar II           7 : 2

Ohne Kevin Timosenko konnte der TTC nur zwei Spiele durch Max Rudajew und Bastian Möller gewinnen. Überraschend konnte Justus als Nr. 1 kein Spiel gewinnen.

 

Jugend 15

TTC Hofgeismar  -  TV Simmershausen         2 : 4 (Pokal)

Eine knappe Niederlage für unsere Jüngsten. Die Punkte holten Alina Bakin und Henry Dienstel, der in seinem zweiten Spiel hauchdünn im 5. Satz unterlag. Tom Habicht spielte gegen 1 + 2 der Gäste und konnte nicht ganz mithalten.

 

 

 

Bezirksliga

Eintracht Baunatal  -  TTC Hofgeismar II                 10 : 2

Eine hohe Niederlage, die so nicht hätte sein müssen. Knappe 5-Satz-Niederlagen von Sean Bellon und Stefan Reitz, sowie starke Spiele von Daniel Wagner und Michael Attendorn blieben letztlich ohne zählbaren Erfolg. So konnte nur Dittmar Knittel mit zwei Siegen für den TTC punkten. Bei Baunatal überzeugte vor allem das vordere Paarkreuz mit dem Nachwuchstalent Küllmer und Mihr.

 

Kreisliga

TTC Calden Westuffeln  -  TTC Hofgeismar III     6 : 6

Nach 5:1 und 6:3 Führung letztlich ein Unentschieden. Am vorderen Paarkreuz konnte Manuel Thomas einmal punkten, in der Mitte holte Ingo Möller zwei Siege. David Arnold, Lothar Sitterlee und Matti Albrecht hatten ihre ersten Einzel gewonnen, doch mussten alle drei ihr jeweils zweites Einzel abgeben. So konnten die kampfstarken Gastgeber noch das Unentschieden retten.

 

1. Kreisklasse

TTC Hofgeismar IV  -  TSV Hümme II            7 : 5

Ein starker Auftakt unserer Vierten. Besonders Matti Albrecht in seinem ersten Spiel für den  TTC überzeugte mit zwei Siegen gegen deutlich höher eingestufte Gegner. Klaus Vater unterlag bei seinem Debüt gegen beide jeweils knapp. Norbert Gerland, Werner Milling und Arnulf Hill konnten jeweils ein Spiel gewinnen. Günter Lambrecht überzeugte mit zwei sicheren Siegen. Damit holte der TTC einen nicht unbedingt erwarteten Sieg.

 

3. Kreisklasse

TTC Hofgeismar V  -  TSV Sielen III   10 : 0

Wie erwartet war die Fünfte hoch überlegen. Da Sielen auch noch die Mannschaft falsch aufstellte, obwohl sie darauf aufmerksam gemacht wurden, wurde aus dem 9:1 ein 10:0. Für die Punkte des TTC sorgten Günter Lambrecht, Frank Kirchner, Michael Schneider (je 2) sowie Rainer Engelbrecht in seinem ersten Spiel für den TTC.

 

TSV Carlsdorf III  -  TTC Hofgeismar V        6 : 2

Da Günter Lambrecht in der Vierten benötigt wurde, kam Dennis Timosenko in die Mannschaft. Er war es dann, der für die zwei Siege des TTC sorgte. Alle anderen Spiele gingen etwas überraschend an den TSV Carlsdorf. Michael Schneider hatte bei 2:0 Führung dann zweimal in der Verlängerung noch die Chance auf den Sieg.

 

Jugend 18 Kreisliga

TTC Hofgeismar  -  TSV Ihringshausen          7 : 2

Stärker als erwartet spielten die Gäste und so kamen tolle Ballwechsel zu Stande. Fabian Koch spielte bei seinen drei Siegen ganz stark, Sören Engelbrecht musste zwar einen Matchball abwehren, gewann aber seine beiden Spiele und Dennis Timosenko und Aaron Schäfer holten je einen Sieg.

 

FT Niederzwehren  -  TTC Hofgeismar           1 : 8

Eine ganz starke Leistung in Niederzwehren. Je drei Siege durch Fabian Koch und Sören Engelbrecht und zwei Siege von Dennis Timosenko sorgten für den 8:0 Zwischenstand, ehe im letzten Spiel Dennis knapp im 5. Satz unterlag. Damit ist der TTC zunächst Tabellenführer.

 

Jugend 18 1. Kreisklasse

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar II         4 : 2 (Pokal)

Kurzfristig musste Kevin Timosenko ersetzt werden. So gab es lediglich gegen die Nr. 3 der Gastgeber zwei Siege durch Gero Schmid in seinem ersten Spiel sowie durch Max Rudajew.

 

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar II         5 : 4

Diesmal mit Kevin Timosenko, der auch ein tolles Spiel gegen die Nr.1 der Gastgeber gewann. Doch dazu kamen lediglich noch drei Punkte gegen die Nr. 3 von Gottsbüren durch Bastian Möller, Justus Faupel und Gero Schmid.

 

Jugend 15 Kreisliga

TTC Hofgeismar  -  OSC Vellmar           4 : 4

Wie erwartet ein Spiel zweier gleichstarker Teams. Kevin Timosenko und Tom Habicht gelangen zwei umkämpfte Siege am vorderen Paarkreuz, unterlagen aber gegen die starke Nr. 1 der Gäste. Am hinteren Paarkreuz blieb Henry Dienstel ohne Satzverlust, gewann beide Spiele. Paula Henrich unterlag zwar hielt aber 5 Sätze gut mit.

Bezirksliga

 

TTC Hofgeismar  -  SV Espenau         8 : 4

Enger als es das Ergebnis aussagt verlief das Altkreisderby. Die an diesem Tag ganz starken Michael Attendorn, Daniel Wagner und Sean Bellon sorgten für ein schnelles 3:0, ehe Klaus Schmitz unterlag.

Das 4:1 durch Stefan Reitz stellte den alten Abstand wieder her. Dann wurde es ganz eng, mit 3 Spielen im Entscheidungssatz. Während Dittmar Knittel trotz 5:3 Führung noch unterlag, blieben Daniel 11:9 und Michael 12:10 (nach 0:2) jeweils im 5. Satz siegreich. Den Siegpunkt holte dann Sean, der weiter ungeschlagen bleibt und in Topform spielt. Die unvermindert kämpfenden Gäste kamen noch auf 7:4 heran, ehe Dittmar den letzten Punkt für den TTC holte.

Mit 4 Punkten am vorderen Paarkreuz hatten die TTCer nicht gerechnet und die hauchdünnen, hart erkämpften  Siege waren letztlich entscheidend.

 

Vorschau – Mammutprogramm beim TTC

 

Bezirksliga

Eintracht Baunatal  -  TTC Hofgeismar II                       Freitag, 11.09.20, 19.30 Uhr

Mit dem Sieg gegen Espenau im Rücken, will man auch in Baunatal eine gute Leistung abrufen. Viel wird von der Aufstellung der Gastgeber abhängen, die oft einer Wundertüte gleicht. Beim TTC will man mit dem gleichen Team wie in den ersten Spielen antreten.

 

Kreisliga

TTC Calden Westuffeln  -  TTC Hofgeismar II     17.00 Uhr

Saisonstart für das Kreisligateam, erstmals mit Ingo Möller. Da Doris und Dittmar nicht dabei sind, könnte Matti Albrecht ins Team rücken. Eine Vorhersage ist schwierig, es dürfte aber ein enges Spiel werden.

 

1. Kreisklasse

TTC Hofgeismar IV  -  TSV Hümme II            Fr., 11.09.20, 20.00 Uhr

Mit verändertem Team geht die Vierte als Aufsteiger in die Saison. Mit Matti Albrecht, Klaus Vater und Roland Winter neu im Team will man den Klassenerhalt schaffen und dafür einen guten Start hinlegen.

 

3. Kreisklasse

TTC Hofgeismar V  -  TSV Sielen III        Mi., 9.9.20, 20.00 Uhr

TSV Carlsdorf III  -  TTC Hofgeismar V        Fr., 11.09.20, 20.00 Uhr

In beiden Begegnungen ist der TTC sicher favorisiert, zumal auch Günter Lambrecht dabei sein wird.

 

Jugend 18 Kreisliga

TTC Hofgeismar  -  TSV Ihringshausen          Mi. 9.9.20, 18.15 Uhr

FT Niederzwehren  -  TTC Hofgeismar           Sa.. 12.9.20, 16.00 Uhr

Währen man gegen Ihringshausen klar favorisiert ist, dürfte es in Niederzwehren sehr schwer werden

 

Jugend 18 1. Kreisklasse

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar II         Do., 10.09.20, 18.30 Uhr (Pokal)

Hassia Gottsbüren  -  TTC Hofgeismar II         Sa., 12.09.20, 13.00 Uhr

In beiden Spielen ist der TTC in der Außenseiterrolle. Auf Grund der sehr guten Trainingsentwicklung sind aber Überraschungen durchaus möglich.

 

Jugend 15 Kreisliga

TTC Hofgeismar  -  OSC Vellmar             Fr., 11.09.20, 18.15 Uhr

Hier treffen zwei in etwa gleichstarke Teams aufeinander. Nach dem Erfolg im ersten Spiel nun das erste Heimspiel.

Bezirksliga

 

TTC Hofgeismar  -  SV Espenau         Samstag, 05.09.20, 19.00

                   

Zu ungewöhnlicher Zeit empfängt die Zweite im Altkreisderby das Team aus Espenau.

Schon in Kassel zeigte sich, dass gerade die fehlenden Doppel nicht nur gewöhnungsbedürftig sind, sondern für den TTC eine echte Hypothek sind. Aber damit muss man sich mindestens in der Vorrunde abfinden.

An eigenen Tischen will man natürlich alles daransetzen, etwas Zählbares in Hofgeismar zu behalten. Einfach wird es nicht gegen den starken Aufsteiger.

Für beide geht es auch darum, nach 6 Monaten Unterbrechung wieder in den Wettkampfrhythmus zurückzufinden und sich auf die neuen Bedingungen einzulassen.

 

Hessenliga

 

TTC Hofgeismar  –  TTC Lieblos                     8 : 4

 

Im ersten Spiel ohne Doppel war alles etwas ungewohnt. Die Gäste traten nur mit 5 Spielern an, es fehlte das komplette hintere Paarkreuz. Dennoch zeigten sie sich kampfstark bis zum letzten Ballwechsel.

Hofgeismar hatte einen starken Start. Tobias Knittel sorgte für den ersten Punkt. Julian Hinz unterlag gegen die starke Nr, 1 der Gäste. Die Vorentscheidung fiel in der Mitte, als Timo Binder und Louis Sonnabend mit starken Spielen für die 3:1 Führung sorgten. Da am hinteren Paarkreuz Yannik Rüddenklau sein Spiel vorgezogen und gewonnen hatte, stand es mit den zwei kampflosen Punkten bereits 6:1. Da auch Robert Wederhake sein Spiel gegen die Nr. 5 der Gäste gewann, war das Spiel mit 7:1 bereits entschieden.

Da der HTTV festgelegt hat, dass alle Spiele ausgetragen werden müssen, war es schon sehr schwierig sich noch richtig zu motivieren. So konnte nur noch Julian Hinz gegen die Nr. 2 der Gäste einen 3:2 Sieg einfahren. Die Gäste zeigten sich da fokussierter und konnten noch drei Siege zum 4:8 erzielen. Tobias hatte bei 2:0 Führung noch die besten Chancen, unterlag aber trotz Matchbällen 10:12 im 5. Satz.

Fazit: Ein wichtiger Sieg im Auftaktmatch. Aber ohne Doppel und ein Weiterspielen obwohl das Spiel schon entschieden ist.... das drückt doch den Spaß am Tischtennis erheblich.

 

Bezirksliga

 

SVH Kassel IV   -   TTC Hofgeismar               7 : 5

 

Es war durchaus ein Punkt drin für den TTC. Doch da die einzigen 5-Satz-Spiele an uns gingen, geht die Niederlage letztlich in Ordnung. Am vorderen Paarkreuz blieb der TTC leider ohne Punkt. Letztlich gab es nur drei gewonnene Sätze. Trotzdem hatte Daniel Wagner bei 1:1 und 9:4 Führung durchaus Chancen.

In der Mitte machte Sean Bellon sein vielleicht bestes Spiel für den TTC. Er gewann beide Spiele mit 3:2 gegen starke Gegner, einigen spektakulären Bällen. Klaus Schmitz hatte im zweiten Spiel bei 1:1 und 6:0 Führung ebenfalls gute Chancen, unterlag dann doch noch 1:3.

Am hinteren Paarkreuz sorgte Dittmar Knittel für zwei Siege, Stefan Reitz unterlag nach gewonnenem ersten Spiel leider gegen Kaiabakht. Damit fuhr der TTC ohne Punkte nach Hause. Wie knapp das Spiel eigentlich war, zeigt das Ballverhältnis, das mit nur 12 Bällen Vorsprung für die Gastgeber endete.

 

Pokal

 

TTC Hofgeismar III   -   TSV Ehringen             3 : 3  Satzverhältnis 12:11

 

Erwartet stark präsentierten sich die Gäste. Ganz stark bei Hofgeismar war Manuel Thomas, der beide Spiele gewann und besonders gegen Nadler beim 3:2 ein tolles Spiel zeigte. Dittmar Knittel gewann gegen die Nr. 1 der Gäste, verlor aber trotz zwei Matchbällen hauchdünn in 5 Sätzen gegen Nadler. Ingo Möller gewann leider nur einen Satz... aber der reichte in der Endabrechnung zum Weiterkommen. Weil kein Doppel gespielt wird, entscheidet das Satzverhältnis, welches denkbar knapp für Hofgeismar entschied.

 

Jugend 15

 

KSV Auedamm II   -   TTC Hofgeismar          3 : 5

 

Ein schöner Erfolg für unser jüngstes Team. Entscheidend war die Überlegenheit an 3+4, wo Henry Dienstel und in ihrem ersten Spiel auch Paula Henrich je zwei Siege holten. Am vorderen Paarkreuz holte Tom Habicht den ganz wichtigen Sieg, der zum Gesamtsieg reichte. Alina Bakin hatte noch die Möglichkeit zum Sieg, unterlag knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz, nachdem sie zuvor schon zweimal in der Verlängerung verloren hatte.

Saisonstart beim TTC Hofgeismar ... mit Einschränkungen!

 

 

Hessenliga

TTC Hofgeismar  –  TTC Lieblos                              Samstag, 29.08.20, 19.00  Uhr

Nach dem Klassenerhalt im ersten Hessenligajahr, geht Lieblos ebenso wie Hofgeismar mit dem gleichen Team in die Saison. Das Ziel der Gäste ist sicher wieder der Klassenerhalt. Doch auch beim Gastgeber ist man gespannt, wie die Saison ohne Doppel läuft. Gerade in den Doppeln hatte man oft die entscheidenden Vorteile. So auch im letzten Spiel gegen diesen Gegner, als man knapp mit 9:5 gewann, nach 2:1 Führung in den Doppeln.

Trotzdem freut man sich, dass es wieder los geht, wenn auch unter schwierigen Bedingungen.

In der Halle wird der TTC für ausreichend Abständen bei den Zuschauern und Spielern sorgen.

Auf den Verkauf von Speisen muss leider verzichtet werden.

 

Bezirksliga

SVH Kassel IV   -   TTC Hofgeismar                          Samstag, 29.08.20, 14.00 Uhr

Gleich gegen die nominell stärkste Mannschaft geht es für den TTC um einen trotzdem guten Start in die Saison. Tritt der SVH komplett an, ist der TTC klarer Außenseiter. Zumal der Verzicht auf die Doppel den TTC besonders hart trifft. Aber alles muss erstmal gespielt werden und zu verlieren hat das Team nichts.

 

Bezirksliga - Pokal

TTC Hofgeismar III   -   TSV Ehringen                     Freitag, 28.08.20, 20.00 Uhr

Gleich zu Beginn ein starker Gegner, der sich mit zwei Spielern des SV Nothfelden verstärken konnte. Eine gute Standortbestimmung für beide Teams. Da ohne Doppel gespielt wird, entscheidet bei einem 3:3 das Satzverhältnis oder sogar das Ballverhältnis!

 

Jugend 15

KSV Auedamm II   -   TTC Hofgeismar                    Freitag, 27.08.20, 17.45 Uhr

In etwa gleich stark sind diese beiden Teams. Bei Hofgeismar wird erstmals Paula Henrich dabei sein. Für den TTC gilt es, sich in der höheren Klasse zu behaupten, obwohl Kevin und Aaron nur ausnahmsweise mit dabei sein werden.

Änderungen zum Saisonstart: Jetzt doch ohne Doppel

HTTV-Mitteilung vom 21.08.2020:

Mannschaftskämpfe aller Spielsysteme werden ohne Doppel ausgetragen.

a) Es sind alle vorgesehenen Einzel auszutragen. Das Ergebnis eines Mannschaftskampfes reicht dann z. B. im 6er-Paarkreuzsystem und im Werner-Scheffler-System von 12:0 bis 6:6, im Bundessystem von 8:0 bis 4:4 – bei unvollständigem Antreten beider Mannschaften unter Abzug der nicht zur Austragung kommenden Einzel.

 

 

 

Foto vom VR-Cup am Sonntag

 

 

 

 

 

 

 

 

VR-Cups in Hofgeismar

 

Am 27./28. Juni gab es die Rückkehr zum Wettkampfsport: 60 Teilnehmer waren bei 4 VR-Cup dabei. Diese Cups sind auf je 16 Teilnehmer je Cup begrenzt, entsprechen also den Auflagen für unsere Sporthalle und wurden im Rahmen der Einschränkungen wegen dr Coronapandemie durchgeführt.

Trotz der Auflagen liefen die Wettkämpfe in toller Atmosphäre ab, alle wollten einfach wieder Tischtennis als Wettkampfsport betreiben.

Dem Wunsch nach Wiederholung kam der TTC am 15./16. August nach. 62 Aktive, von Gelsenkirchen, Köln, Erding bis Chemnitz, waren dabei Sie zeigten tolle Partien zum Saisonauftakt. Mit dabei auch TTC-Spieler, die durch Tobias Knittel, Daniel Wagner und Sean Bellon für drei Cupsiege sorgten, der 15-jährige Matti Albrecht holte 52 TTR-Punkte!!

Mit Ingo Möller als Initiator und Cheforganisator sowie dem Orgateam sorgte der TTC dafür, dass die meisten sich schon auf eine Neuauflage freuen und gerne wiederkommen. Ein tolles Lob für den Veranstalter mit seinem Team!

 

Neue Entscheidungen in Hessen:

 

WSO F 3.4.1 - Aufstiegsrecht zurückgezogener Mannschaften: Mannschaften, die ab der Saison 2021/22 zurückgezogen werden, sind in der nachfolgenden Saison wie früher nicht mehr aufstiegsberechtigt.

 

WSO 3.4.4 – Aufstiegsverpflichtung: Die Aufstiegsverpflichtung entfällt bei Änderung der Mannschaftssollstärke von einer Klasse zur anderen, wie z.B. von 4er- auf 6er-Mannschaften.

 

Künftig gilt nur als Stammspieler wer in mindestens drei (vorher zwei) Punktspielen im Einzel eingesetzt wurde.

Saison soll planmäßig starten​

 

Nach heutigem Stand plant der HTTV die Saison planmäßig am letzten Augustwochenende zu beginnen.

Geplant ist, nach dem gewohnten Spielsystem die Mannschaftskämpfe auszutragen, also mit Doppeln.

Sollte sich das Coronageschehen verschlechtern, wäre auch denkbar, nur Einzel auszutragen, dann aber alle Einzel durchzuspielen. Hier müsste aber auch der DTTB zustimmen.

Über Neuigkeiten werde ich an dieser Stelle berichten.

 

Dann eine gute Sommerpause, bleibt gesund und auf einen hoffentlich unkomplizierten Saisonstart. 

 

Im Namen des TTC Hofgeismar

Dittmar Knittel

Vier VR - Cups beim TTC Hofgeismar mit 60 Teilnehmern

 

Samstag, 27.6. und Sonntag 28.06.20, veranstaltete der TTC Hofgeismar je zwei VR-Cups mit insgesamt 60 Teilnehmern. Da pro Wettkampf lediglich bis zu 16 Aktive teilnehmen können und die Dauer mit ca. je 3 Stunden gut zu planen ist, wurde diese Turnierform durch den DTTB wieder genehmigt. 

Trotz der Einschränkungen (Keine Umkleidekabine, keine Duschen, kein Imbiss) waren die Teilnehmerfelder schnell gefüllt. Wenn es auch einige ärgerliche verspätete Absagen gab.

Die Initiative zu der Ausrichtung ging von Ingo Möller aus, der dann durch Sean Bellon sowie Tobias und Dittmar Knittel unterstützt wurde.

 

Die Wettkämpfe liefen in toller Atmosphäre ab, alle wollten nur einfach wieder Tischtennis als Wettkampfsport betreiben. Die weiteste Anreise nahm ein Sportler aus Chemnitz auf sich und spielte alle 4 Cups und viele fragten, ob es Wiederholungen nach den Ferien gäbe. Nach dem erfolgreichen Verlauf ist dies bereits in Planung.

Die Neuzugänge des TTC Hofgeismar

 

 

Michael Attendorn ist zurück beim TTC und wird die Zweite am vorderen Paarkreuz verstärken. Mit seiner Spielstärke kann er dafür sorgen, dass wir in der starken Bezirksliga wettbewerbsfähig sind.

In der letzten Saison spielte Michael in der Bezirksoberliga mit dem SC Söhre.

 

 

 

 

 

Ingo Möller, zuletzt in der BOL für Grebenstein am Start, wird unsere Dritte in der Kreisliga verstärken. Mit seinen schwierig zu bespielenden Noppen ist er schwer auszurechnen und ein interessanter Trainings-partner. 

 

Mit dem Zugang von Klaus Vater vom TTC Calden-Westuffeln, entschied sich der TTC mit der Vierten den Aufstieg zu wagen. Auf Grund Veränderung im Arbeitsleben will Klaus sich wieder mehr im aktiven Tischtennis integrieren und an seine alten Leistungen anknüpfen. Mit ihm am vorderen Paarkreuz hofft man in der 1. Kreisklasse mithalten zu können.

 

 

Mit Matti Albrecht kommt ein Talent aus dem Warburger Raum. Noch 14 Jahre jung, mit großem Potenzial. Er wird die Vierte verstärken, soll aber auch in der Dritten mitwirken. Wir sind gespannt auf seine Entwicklung. 

In den ersten Trainingseinheiten konnte er im schnellen Spiel schon super überzeugen.

 

 

Rainer Engelbrecht folgt seinem Sohn Sören, der in der Jugend spielt, zum TTC. Er kommt vom TTC-Calden-Westuffeln und wird für die Fünfte an den Start gehen.

Hin und wieder werden Vater und Sohn gemeinsam im Team stehen.  

Liebe Aktive des TTC Hofgeismar,

 

ab dem 18.05.2020 steht die Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule wieder für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Dazu sind allerdings einige Bedingungen zu beachten. Ohne diese Auflagen wäre eine Nutzung der Sporthalle nicht möglich.

Nachstehend eine Zusammenfassung und Umsetzung der verbindlichen Regularien.

 

 

Voraussetzungen für den Trainingsbetrieb des TTC Hofgeismar in der Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule

 

 

Gemäß Hessischer Verordnung darf 

 

„ab dem 9. Mai 2020 Sport wieder ausgeübt werden, sofern er u. a.

 

  • kontaktfrei ausgeübt wird,
  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten wird,
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen beachtet werden,
  • Der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,
  • keine Dusch- und Waschräume etc. genutzt werden und
  • Risikogruppen im Sinne des RKI keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden“

 

Diese verbindlichen Regelungen sind mit Bußgeld bewährt.

 

Regeln des DTTB im Auszug:

  • Zutritt zur Halle haben nur Aktive
  • Keine Doppelspiele, kein Rundlauf
  • Die Trainer müssen ebenfalls den Mindestabstand einhalten
  • Vor und nach dem Auf- und Abbau von Tischen und Abtrennungen sind die Hände zu waschen
  • Eine gute Belüftung ist zu gewährleisten
  • Nach Ablauf der Trainingszeiten sind die Tische und Bälle zu reinigen
  • Nur symtomfreie Personen dürfen die Halle betreten.

 

 

 

 

Aufgrund der aufgeführten sowie weiterer Richtlinien des DTTB hat sich der TTC Hofgeismar zu folgenden Maßnahmen verpflichtet:

 

  • Das Training wird an max. 9 Tischen durchgeführt, bei 2/3 Nutzung der Halle an max. 6 Tischen
  • Alle Spieler und Trainer tragen sich in Listen mit Namen und Zeitpunkt von Beginn und Ende des Trainings ein.
  • Zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten sind Trainingsgruppen festzulegen und zu dokumentieren
  • Maximal 22 Aktive dürfen sich zeitgleich in der Sporthalle aufhalten, bei 2/3 Nutzung bis zu 15. Die Pausierenden halten zu jeder Zeit den Mindestabstand von 1,5 m ein.
  • Jugendliche müssen das Training 19.25 Uhr beenden und direkt die Halle verlassen
  • Senioren dürfen erst ab 19.35 Uhr die Halle betreten, nachdem die Jugendlichen die Halle verlassen haben
  • Während des Trainings wird durch Offenhalten der Glasbausteinlüftung die Querlüftung sichergestellt. Zusätzlich wird, in Abhängigkeit der Trainingsintensität, eine Stoßlüftung durch Öffnen der beiden Seitentüren durchgeführt.
  • Es ist immer mindestens ein Trainer, der Vorsitzende, der 2. Vorsitzende, der Jugendwart oder der Sportwart in der Sporthalle. die dann jeweils die Aufgaben des Hygienebeauftragten vor Ort übernehmen
  • Als Hygienebeauftragter des Vereins ist der Vorsitzende Ansprechpartner.
  • In der Sporthalle werden die Regeln in geeigneter Form ausgehangen.

 

Auch wenn es sicher nicht optimal ist, unter diesen Regeln das Training durchzuführen, gibt es zurzeit keine andere Möglichkeit in dieer schwierigen Zeit. Also lasst es uns gemeinsam versuchen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Dittmar Knittel

 

Die Saison 2019/2020 wird mit Stand 13. März 2020 abgebrochen


Bereits 6 Tage vor dem angekündigten Entscheidungstermin traf der DTTB in Vereinbarung mit den Landesverbänden die Entscheidung, dass die TT-Saison nicht fortgesetzt wird. Der Tabellenstand vom 13. März 2020 gilt als Abschlusstabelle.
Für den TTC Hofgeismar stellt diese Entscheidung keine Probleme dar.

Die Teams TTC IV, TTC V und Jugend 15 (Schüler) sind Meister, alle anderen Teams haben den Klassenverbleib sicher. Der TTC III ist nach der hessischen Entscheidung zu den Relegationsspielen sogar noch aufstiegsberechtigt.

Mit der hessischen Entscheidung, dass die Teams auf Relegationsplätzen ohne Spiel das Recht auf Klassenverbleib bzw. Aufstieg haben, werden auch Härtefälle weitgehend verhindert. Außerdem entfällt die bisherige Aufstiegspflicht.

Hier die Umsetzung der Entscheidungen des DTTB durch den HTTV:

1. Alle Mannschaften, die auf einem Aufstiegsplatz stehen, haben das Recht in der nächsten Saison in der höheren Spielklasse zu starten. Die Mannschaft ist nicht zum Direktaufstieg verpflichtet, heißt für die Saison 2019/2020 ist der hessische Passus F 3.4.4 Direktaufstieg ausgesetzt!

2. Alle Mannschaften, die auf einem Abstiegsplatz stehen, steigen ab.

3. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen, der zur Teilnahme an einer Relegation/Aufstiegsspielen berechtigt, haben das Recht nächste Saison in der höheren Spielklasse zu starten.

4. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen der zur Teilnahme an Abstiegsspielen berechtigt, verbleiben nächste Saison in dieser Spielklasse.

5. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen der zur Teilnahme an vorsorglichen Aufstiegsspielen berechtigt, werden für das Auffüllen einer Spielklasse berücksichtigt.

6. Im Rahmen der Vereinsmeldung wird die unverbindliche Aufstiegsbereitschaft bis zum fünften Tabellenplatz abgefragt.

7. Auf Hessenebene finden keine Ehrung der Meistermannschaften statt. Auf Bezirks- und Kreisebene entscheiden die Bezirke und Kreise über eine Ehrung.  


Präsident Andreas Hain erläutert: "Wir wissen, dass es natürlich immer noch Härtefälle geben wird, wir hoffen jedoch mit diesen Entscheidungen eine größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten. Das ist eine besondere Situation. Wir gehen gleichzeitig davon aus, dass diese eindeutigen Lösungen letztendlich von allen akzeptiert und getragen werden. Wichtig ist, dass auch die letzten offenen Punkte schnell geklärt wurden und keiner noch lange auf ein Ergebnis warten muss. Wir stehen vor großen Aufgaben, bei denen wir allen Spieler/innen und Vereinen, sowie den ehrenamtlichen Mitarbeitern viel Kraft sowie alles Gute und viel Gesundheit wünschen".
Durch die oben genannten Umständen kann es zu einem Überhang von Teams in einzelnen Spielklassen in der Spielzeit 2020/2021 kommen, der dann einen vermehrten Abstieg zur Folge hätte. 

Tischtennisturnier mit neuem System

 

Beim Tischtennis Brettchen Turnier starteten 14 Mannschaften, die dieses Jahr erstmals eine Lucky Loser Runde ausspielten. Bei 4 Gruppen qualifizierten sich jeweils die beiden ersten für die Hauptrunde.  Der 11-jährige Sören Engelbrecht mit Schwester Malin spielten im Viertelfinale und Halbfinale groß auf. Im Halbfinale gegen Jonathan und Vater Eduard Menzel gewannen beide das Doppel und ihre Einzel. Im Finale konnten Rudi Fahl und Ben ihre Übersicht im Doppel ausspielen und holten so den vorentscheidenden Zähler. Nach 2:1 Punkten siegten erstmals Rudi Fahl und Ben beim Hobbyturnier. Gemeinsame Dritte wurden Enrico Ahl mit Frank Weber und Eduard mit Jonathan Menzel. Im Finale der 3. und 4. Platzierten konnten sich Klaus Westmeier und Andreas Scholl gegen Till und Reinhard Göldner durchsetzen. Der Tischtennis Verein Hofgeismar war mit dem neuen System, den Anmeldungen und der positiven Stimmung sehr zufrieden. 

Der Vorstand des TTC Hofgeismar von links:

 

Marek Witek, Dittmar Knittel, Sean Bellon, Tobias Knittel, Andreas Scholl, Daniel Wagner

Yannik Rüddenklau zum 6. Mal Deutscher Meister

 

Während ganz in der Nähe der Hessenligist erfolgreich den Klassenerhalt erkämpfte, wurde in Bruchköbel Yannik Rüddenklau, der gerade von einem Weltcup in Jordanien zurückgekehrt war, bei dem er 3. im Einzel wurde, zum 6. Mal Deutscher Meister. Dabei siegte er im Endspiel sogar glatt 3:0, nachdem es nach eigener Aussage holprig begann. Er siegte in der Klasse WK 9.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Der Verein

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf, macht Spaß und hält fit!  Tischtennis kann und wird bis ins hohe Alter gespielt. Oft sind in den Teams jung und alt gemeinsam am Tisch. Entscheidend ist die Leistung, nicht das Alter.

 

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Sport zu gewinnen und den Teamgeist zu fördern

 

Hier auf unserer Homepage stehen für Sie allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probieren Sie doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutzen Sie unser Schnupperangebot. Wir laden Sie recht herzlich zum Probetraining ein!

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie Kontakt mit uns.

 

Vielleicht können wir Sie schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen.