Wir begrüßen Sie auf den Seiten unseres Vereins TTC Hofgeismar

Die Saison 2019/2020  wird mit Stand 13. März 2020 abgebrochen


Bereits 6 Tage vor dem angekündigten Entscheidungstermin traf der DTTB in Vereinbarung mit den Landesverbänden die Entscheidung, dass die TT-Saison nicht fortgesetzt wird. Der Tabellenstand vom 13. März 2020 gilt als Abschlusstabelle.
Für den TTC Hofgeismar stellt diese Entscheidung keine Probleme dar.

Die Teams TTC IV, TTC V und Jugend 15 (Schüler) sind Meister, alle anderen Teams haben den Klassenverbleib sicher. Der TTC III ist nach der hessischen Entscheidung zu den Relegationsspielen sogar noch aufstiegsberechtigt.

Mit der hessischen Entscheidung, dass die Teams auf Relegationsplätzen ohne Spiel das Recht auf Klassenverbleib bzw. Aufstieg haben, werden auch Härtefälle weitgehend verhindert. Außerdem entfällt die bisherige Aufstiegspflicht.

Hier die Umsetzung der Entscheidungen des DTTB durch den HTTV:


1. Alle Mannschaften, die auf einem Aufstiegsplatz stehen, haben das Recht in der nächsten Saison in der höheren Spielklasse zu starten. Die Mannschaft ist nicht zum Direktaufstieg verpflichtet, heißt für die Saison 2019/2020 ist der hessische Passus F 3.4.4 Direktaufstieg ausgesetzt!

2. Alle Mannschaften, die auf einem Abstiegsplatz stehen, steigen ab.

3. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen, der zur Teilnahme an einer Relegation/Aufstiegsspielen berechtigt, haben das Recht nächste Saison in der höheren Spielklasse zu starten.

4. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen der zur Teilnahme an Abstiegsspielen berechtigt, verbleiben nächste Saison in dieser Spielklasse.

5. Alle Mannschaften die auf einem Platz stehen der zur Teilnahme an vorsorglichen Aufstiegsspielen berechtigt, werden für das Auffüllen einer Spielklasse berücksichtigt.

6. Im Rahmen der Vereinsmeldung wird die unverbindliche Aufstiegsbereitschaft bis zum fünften Tabellenplatz abgefragt.

7. Auf Hessenebene finden keine Ehrung der Meistermannschaften statt. Auf Bezirks- und Kreisebene entscheiden die Bezirke und Kreise über eine Ehrung.  


Präsident Andreas Hain erläutert: "Wir wissen, dass es natürlich immer noch Härtefälle  geben wird,  wir hoffen jedoch mit diesen Entscheidungen eine größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten. Das ist eine besondere Situation. Wir gehen gleichzeitig davon aus, dass diese eindeutigen Lösungen letztendlich von allen akzeptiert und getragen werden. Wichtig ist, dass auch die letzten offenen Punkte schnell geklärt wurden und keiner noch lange auf ein Ergebnis warten muss. Wir stehen vor großen Aufgaben, bei denen wir allen Spieler/innen und Vereinen, sowie den ehrenamtlichen Mitarbeitern viel Kraft sowie alles Gute und viel Gesundheit wünschen".
Durch die oben genannten Umständen kann es zu einem Überhang von Teams in einzelnen Spielklassen in der Spielzeit 2020/2021 kommen, der dann einen vermehrten Abstieg zur Folge hätte. 

 

Tischtennisturnier mit neuem System

 

Beim Tischtennis Brettchen Turnier starteten 14 Mannschaften, die dieses Jahr erstmals eine Lucky Loser Runde ausspielten. Bei 4 Gruppen qualifizierten sich jeweils die beiden ersten für die Hauptrunde.  Der 11-jährige Sören Engelbrecht mit Schwester Malin spielten im Viertelfinale und Halbfinale groß auf. Im Halbfinale gegen Jonathan und Vater Eduard Menzel gewannen beide das Doppel und ihre Einzel. Im Finale konnten Rudi Fahl und Ben ihre Übersicht im Doppel ausspielen und holten so den vorentscheidenden Zähler. Nach 2:1 Punkten siegten erstmals Rudi Fahl und Ben beim Hobbyturnier. Gemeinsame Dritte wurden Enrico Ahl mit Frank Weber und Eduard mit Jonathan Menzel. Im Finale der 3. und 4. Platzierten konnten sich Klaus Westmeier und Andreas Scholl gegen Till und Reinhard Göldner durchsetzen. Der Tischtennis Verein Hofgeismar war mit dem neuen System, den Anmeldungen und der positiven Stimmung sehr zufrieden. 

Start in die Rückrunde

 

 

Bezirksliga
TTC Hofgeismar -  TSV Ihringshausen III  7 : 9

Ohne den verletzten Stefan Reitz ging man als Außenseiter in die Partie. Doch es gab einen fulminanten Start: Wagenr/Schmitz, Wetterich/Bellon sowie in den Einzeln Andre Wetterich, Daniel Wagner (nach 0:2 und 2:8), Klaus Schmitz und Dittmar Knittel brachten den TTC mit 6:1 in Führung. Doch dann ging (fast) nichts mehr. Am hinteren Paarkreuz unterlagen Sean Bellon und Marek Witek ebenso wie auch alle Spiele vorn und in der Mitte verloren gingen. Daniel und Dittmar kamen zwar in den Entscheidungssatz, doch das war es dann. Hoffnung keimte auf, als Sean sein Spiel gewann. Nach Mareks Niederlage unterlag auch das Schlussdoppel und es stand 7:9. Nach der 6:1 Führung sicher enttäuschend, allerdings nicht unbedingt überraschend. Insgesamt zeigte der TTC eine gute Leistung, ein Unentschieden wäre durchaus drin gewesen.

 

Kreisliga
TTC Hofgeismar III -  TSV Immenhausen II     6 : 9

Mit einer starken Mannschaft reisten die Gäste an, die in dieser Aufstellung nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Überragend beim TTC:  Manuel Thomas der vorn beide Spiele gewann und David Arnold, der das in der Mitte schaffte. Auch Marek Witek gelang gegen Dornemann ein schöner Erfolg und gegen Stuhldreher unterlag er im Entscheidungssatz 10:12!
Leider kam auch nur ein Doppel durch Arnold/Winter, so dass die hauchdünnen Niederlagen von Marek und Roland Winter im 5. Satz letztlich die etwas unglückliche Entscheidung brachten.

 

Vorschau
Hessenliga

SC Niestetal  -  TTC Hofgeismar               Samstag, 25.01.20, 17.00 Uhr

Nach dem tollen Sieg in der Vorrunde wird es in Niestetal ungleich schwieriger. Die Gastgeber werden sicher mit ihrer besten Aufstellung antreten und sind in eigener Halle schwer zu bezwingen. Beim TTC fehlt der verletzte Robert Wederhake. Dafür kommt Andre Wetterich in die Mannschaft.
Mit einem 4-Punkte Vorsprung kommt der TTC allerdings aus der besseren Position. Gelingt ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden, wäre man dem Klassenerhalt ein großes Stück näher. Der Druck liegt also eher beim SC Niestetal.

 

3. Kreisklasse
TTC Hofgeismar V  -  TSV Carlsdorf III                    Mittwoch, 22.01.20, 20.00 Uhr

Carlsdorf kommt mit ausgeglichenem Punktekonto und leistete beim 3:7 in der Vorrunde erhebliche Gegenwehr. In eigener Halle sollten die Punkte am Ende aber in Hofgeismar bleiben.

 

Kreisliga
FTSV Heckershausen  -  TTC Hofgeismar III   Freitag, 24.01.20, 20.00 Uhr

Diesmal mit Sean Bellon sollte in Heckershausen durchaus etwas zu holen sein. Allerdings muss man sich auf starke Gegenwehr einstellen; denn für die Gastgeber geht es gegen den Abstieg und sie verfügen über ein sehr ausgeglichenes Team. Zwischen der Nr. 1 und der Nr. 5 liegen nur 21 QTTR-Punkte.

 

2. Kreisklasse
TTC Hofgeismar IV  -  TSV Hümme III                 Freitag, 24.01.20, 20.00 Uhr

Auch die Vierte ist im Heimspiel klarer Favorit, da alle Spieler zur Verfügung stehen und auch alle im Training sind. Doch werden die Gäste sicher mehr Gegenwehr leisten als im Hinspiel.

 

Jugend 15
TTC Hofgeismar  -  TuS Meimbressen                 Freitag, 24.01.20, 18.15 Uhr

Die stark verbesserten TTC-Schüler starten als Mitfavoriten auf die Meisterschaft in die Rückrunde und wollen dieses Ziel mit einem Heimsieg im ersten Spiel in Angriff nehmen.

 

TTC Hofgeismar mit erfolgreicher Vorrundenbilanz

Hessenliga
Vor dieser Saison, in der es drei Direktabsteiger und einen Relegationsplatz gibt, hatte man als Ziel 10 Punkte ausgegeben, bei optimalem Verlauf sogar 12. Am Ende waren es tatsächlich 12:8 Punkte und Rang 4. Große mannschaftliche Geschlossenheit und die Doppelstärke waren die wichtigsten Faktoren.
22:10 Doppel, Timo Binder/Tobias Knittel mit 11:1 das zweitbeste Duo, sind herausragend.
In den Einzeln war klar, dass es am vorderen Paarkreuz sehr schwer würde. Timo und Tobias gewannen je 6 Spiele. Toll unser Joker Andrzej Biziorek, der 5-mal einsprang und 6:3 Spiele holte. Louis Sonnabend mit 9:9, trotz Tätigkeit in Süddeutschland immer dabei und Yannik Rüddenklau, zum Schluss wieder richtig stark mit 6:4, machten aus ihren schwierigen Bedingungen noch wichtige Siege für den TTC. Überragend Julian Hinz, der am hinteren Paarkreuz 10:0 spielte und nur in der Mitte mit 1:1 ein Spiel verlor.
Nach seinem Sprung über 4 Klassen kam Robert Wederhake auf 5:3 Siege und überzeugte auch als Doppelspieler. Gebremst durch eine hartnäckige Verletzung konnte er zum Teil nicht oder nur eingeschränkt mitspielen. Zwei wichtige Siege steuerte auch Klaus Schmitz mit seinen beiden Siegen in Ermschwerd zum Unentschieden bei.
Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung, die letztlich mit dem 4. Rang und 12 Pluspunkten belohnt wurde.

 

Bezirksliga
Nach schwachem Beginn, gelang es der Zweiten in den letzten drei Spielen noch, sich von den Abstiegsplätzen zu lösen. Dennoch bleibt es bei nur drei Punkten Vorsprung zum Relegationsplatz sehr spannend. Insgesamt noch befriedigend, aber eigentlich alle „haben noch Luft nach oben“, wie Mannschaftsführer Daniel Wagner analysierte. Stark die Doppel, wo Wagner/Schmitz mit 8:2 und Wetterich/Bellon mit 4:4, immer gegen das Spitzendoppel überzeugten. Die stärkste Einzelbilanz erzielte Andre Wetterich mit 12:8 am vorderen Paarkreuz die sechstbeste Leistung. Daniel Wagner schaffte in der Mitte immerhin 12:7 und wird in der Rückrunde an Position 2 spielen. Für ihn rückt Stefan Reitz nach schwieriger Halbserie an Position 2 in die Mitte. Klaus Schmitz 10:9, Dittmar Knittel 10:4 und Sean Bellon 8:7 spielten zwar positive Bilanzen, hatten aber auch Spiele dabei, die besser hätten laufen können. Ein ganz wichtiger Sieg gelang Marek Witek beim besten Saisonspiel in Rengershausen.
Mit 6 Heimspielen in der Rückrunde will die Zweite den Klassenerhalt sichern.

 

Kreisliga
Ein starker zweiter Rang, drei Unentschieden zwei Spiele mit 7:9 bzw. 9:7 zeigen, wie spannend die Saison ist, in einer sehr starken Kreisliga. Bedingt durch den langen Ausfall von Marek Witek, spielten Sean Bellon und Dittmar Knittel mehr als geplant. Beide mussten feststellen, dass es am vorderen Paarkreuz nicht einfach ist. Dittmar landete bei der Spielerwertung aller Spieler noch auf Rang 5, Sean auf Rang 9. Ganz stark Manuel Thomas, mit 12:1 in der Mitte der beste Spieler und insgesamt auf Rang 14! Gemeinsam mit Doris Knittel spielte er auch ein tolles Doppel. Doris, David Arnold und Lothar Sitterlee spielten ebenfalls positive Bilanzen, Marek kam nur zu 8 Einzeln, davon 6 gegen die besten Spieler der Klasse.  Da ist das 3:5 schon gut. Das Pech am Schläger klebte Roland Winter: alle 6 Spiele in 5 Sätzen verlor er, zum Teil mehr als unglücklich. Gemeinsam mit David spielte er 5:1 im Doppel. Einmal war Norbert Gerland dabei und half zum 9:4 gegen den Halbzeitmeister mit Einzel- und Doppelerfolg.
In der Rückrunde bleibt Sean spielberechtigt für die Dritte, Dittmar muss fest in der Zweiten spielen.

 

2. Kreisklasse
Mit 5 Punkten Vorsprung ist die Vierte bei Halbzeit vorn. Angeführt von Norbert Gerland der mit 13:3 Rang 3 aller Spieler belegt und mit Günter Lambrecht 8:0 im Doppel spielte, war der TTC auch die ausgeglichenste Mannschaft. Günter Lambrecht spielte vorn 8:8, Jochen Brill mit 12:2 ist hinten auf Rang 4 und auch Arnulf Hill und Werner Milling spielten positive Bilanzen. Edeljoker Frank Kirchner blieb mit 4:0 ungeschlagen. Im Gegensatz zu anderen Teams, stellte der TTC in allen Spielen jeweils ein starkes Team. Diese Kontinuität machte letztlich den Unterschied.

 

 

3. Kreisklasse
Auch die Fünfte ist mit 5 Punkten Vorsprung Halbzeitmeister. Mannschaftsführer Michael Schneider gelang es immer eine komplette Mannschaft an die Tische zu bringen, obwohl die eigentlich eingeplanten Jugendlichen aus unterschiedlichen Gründen kaum zur Verfügung standen. So waren Michael Schneider 12:4, Frank Kirchner 13:3 am vorderen Paarkreuz sowie Sergej Blinkow 14:2 am hinteren Paarkreuz immer dabei und die Garanten für den ersten Platz. Dazu spielten Waldemar Pelke 5:3 und Felix Neumann 4:2 ebenfalls positiv. Auch in den Doppeln sind Schneider/Kirchner mit 8:0 die beste Kombination.
 

Jugend 18 Kreisliga
Leider nicht immer komplett schaffte die Jugend noch ein positives Punktekonto und damit den 4. Rang einen Punkt hinter dem Dritten. In 4 Spielen gab es ein 6:4 bzw. 4:6. Es war also eine spannende Saison, die man überwiegend zu dritt bestritt, einmal sogar zu zweit. Das wir sich in der Rückrunde durch den Neuzugang von Sören Engelbrecht ändern, der fest ins Team kommt.
Fabian Koch 10:6, Jonathan Menzel 13:6 und Dennis Timosenko 12:9 spielten alle positive Bilanzen, die sie in der Rückrunde noch verbessern wollen. Mit Sören kommt nochmals neue Motivation ins Team. Einmal kam Aaron Schäfer zum Einsatz, spielte 2:1 und zeigte wie nah er dran ist am Team.
 

Jugend 15 Kreisklasse
Punktgleich mit Calden-Westuffeln sind die Jüngsten Halbzeitmeister mit 17:1 Spielen. Diese tolle Entwicklung war vor der Saison so nicht abzusehen.
Die Bilanzen sind echt stark: Justus Faupel 12:1, Aaron Schäfer 12:1, Kevin Timosenko 15:1 und in seiner ersten Saison Tom Habicht mit 12:1! überzeugten einfach und auch Alina Bakin mit 11:5 als Jüngste in der ersten Saison machte richtig Spaß. Dazu kommt eine Doppelbilanz von 15:1.
Für die Rückrunde gilt es diese Leistungen zu bestätigen und im entscheidenden Spitzenspiel vielleicht die Meisterschaft zu sichern.

 

 

 

 

Die Neuen beim TTC Hofgeismar

 

 

Robert Wederhake, 33 Jahre, kommt von Weser-Diemel und wird grundsätzlich in unserer Hessenligamannschaft spielen. Bei Bedarf wird er auch mal in der Bezirksliga aushelfen.

Nach den ersten Trainingseinheiten, in denen er sich erstmal an das Spielniveau gewöhnen musste zeigt sich, dass er den Sprung schaffen kann.

Auf jeden Fall ist er ein großer Gewinn für den TTC Hofgeismar.

 

 

 

Klaus Schmitz, 59 Jahre, kommt vom TTC Warburg. 

Nach schwerer Verletzung ist er wieder auf dem Weg zu seiner wahren Leistungsstärke. Schon einmal spielte er mit dem Gedanken zum TTC Hofgeismar zu wechseln. Diesmal hat er es wahr gemacht und ist für uns enorm wertvoll, da er immer mit vollem Einsatz dabei ist und eigentlich immer im Training ist.

Er wird in der Bezirksligamannschaft spielen und zur Vorbereitung auch im Trainingslager in Polen dabei sein.

 

 

Sergej Blinkow, kommt von Hassia Gottsbüren, ist schon lange                     Vereinsmitglied beim TTC und wird jetzt in unserer

5. Mannschaft an den Start gehen.

Planungen für 2019/2020 stehen

 

In der Spielersitzung am 11. Juni hat der TTC die Mannschaftsmeldungen und die Mannschaftsaufstellungen beschlossen.

Wir werden mit 5 Herrenmannschaften spielen:

Hessenliga, Bezirksliga, Kreisliga, 2. Kreisklasse und 3. Kreisklasse, wobei die Kreisklassenteams erstmals mit 4-er Mannschaften spielen.

Dazu startet eine Jugendmannschaft in der Kreisliga, ein Schülerteam in der Kreisklasse.

 

Bevor es in die Sommerpause geht, herrscht beim TTC noch reger Trainingsbetrieb, sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich. Es geht also mit Schwung in die Ferien.

Für viele findet der Start in Polen statt, wenn vom 30.7. bis 08.08. das Traininslager in Danzig statt findet.

Der Vorstand des TTC Hofgeismar von links:

 

Marek Witek, Dittmar Knittel, Sean Bellon, Tobias Knittel, Andreas Scholl, Daniel Wagner

Von links:

Johannes Schaab, Timo Binder, Tobias Knittel, Dittmar Knittel, Michael Attendorn, Norbert Gerland

Diesmal mit Roland Winter, zweiter von rechts

Yannik Rüddenklau zum 6. Mal Deutscher Meister

 

Während ganz in der Nähe der Hessenligist erfolgreich den Klassenerhalt erkämpfte, wurde in Bruchköbel Yannik Rüddenklau, der gerade von einem Weltcup in Jordanien zurückgekehrt war, bei dem er 3. im Einzel wurde, zum 6. Mal Deutscher Meister. Dabei siegte er im Endspiel sogar glatt 3:0, nachdem es nach eigener Aussage holprig begann. Er siegte in der Klasse WK 9.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Der Verein

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf, macht Spaß und hält fit!  Tischtennis kann und wird bis ins hohe Alter gespielt. Oft sind in den Teams jung und alt gemeinsam am Tisch. Entscheidend ist die Leistung, nicht das Alter.

 

Wir versuchen Kinder und Jugendliche für den Sport zu gewinnen und den Teamgeist zu fördern

 

Hier auf unserer Homepage stehen für Sie allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probieren Sie doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutzen Sie unser Schnupperangebot. Wir laden Sie recht herzlich zum Probetraining ein!

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie Kontakt mit uns.

 

Vielleicht können wir Sie schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen.